image1 image2 image3 image4 image5

Wort zum Tag

anstoss N farben

Freitag, 28. April 2017

Plötzlich betrat ein Engel des Herrn die Zelle, und Licht erfüllte den Raum. Der Engel weckte Petrus, indem er ihn anstieß, und sagte zu ihm: »Steh schnell auf!« Sofort fielen Petrus die Ketten von den Handgelenken. Apostelgeschichle 12,7

Wenn Engel den Raum betreten, dann wird es hell. Ich habe es selbst erlebt. Eigentlich sollte sie schon gar nicht mehr leben. Die Ärzte hatten ihr noch Zeit bis Ostern gegeben, und nun war es Juli. Geschenkte Zeit, das war uns beiden klar, und die wollte sie feiern. Sie bat mich um ein Hausabendmahl und lud ihre Schwestern, ihren Bruder und eine Freundin ein. Doch feiern war eher schwierig, der Tod saß mit am Tisch - bis, ja bis sie herein kam. Denn mit der jungen Frau kam nicht nur die Freundin in den Raum, sondern ein Strahlen von besonderer Art. Es war nicht ihr Aussehen, nicht die Kleidung, die sie trug, die sie so besonders machte, sondern ihr Lächeln, ihre glänzenden Augen, ihre liebevolle Zugewandtheit. Sie beugte sich über die vom Tode gezeichnete Freundin, strahlte sie an und umarmte sie. Und ich sah, wie für einen kurzen Moment die Ketten der Angst und des Todes abfielen und sich im Lächeln einfach auflösten. Nicht nur bei der Todgeweihten, sondern auch bei mir und den anderen. In diesem Glanz war es auf einmal möglich, das Leben zu feiern und Wärme in unseren Herzen zu spüren, obwohl der Tod mit am Tisch saß. Ich glaube, selbst ihm wurde kurz warm.

Gott, sende uns deine Engel, damit es hell um uns wird und warm in unseren Herzen, dass der Tod uns nicht schrecken kann und die Fesseln von unseren Händen fallen.

 

(bt)

 

 

Blue Flower

© 2017  @ Evangelische Pfarrgemeinde Judenburg