image1 image2 image3 image4 image5

Wort zum Tag

anstoss N adler

Dienstag, 20. November 2018

Der HERR spricht: Ihr habt gesehen, wie ich euch getragen habe auf Adlerflügeln und euch zu mir gebracht. 2. Mose 19,4

Damit die Adlermutter die Jungen auf ihren Flügeln tragen kann, müssen diese sich an die Mutter klammern und an ihr festhalten. Darum, um das Festhalten, geht es in diesem Text! Gott hat das Volk aus Ägypten geführt und will es auch weiter in die Zukunft leiten. Das geht aber nur, wenn das Volk an Gott festhält. So wird vor dem Sinai der alte Bund erneuert: Wie sich die Menschen Gott verpflichten, verpflichtet sich auch Gott, für Wohlergehen und Heil des Volkes zu sorgen - die Adlermutter trägt ihre Kinder!

Beim Nachdenken merke ich, wie ambivalent das Bild vom Adler ist. Ja, auch ich war immer wieder überzeugt, begleitet und getragen zu sein. Ich kenne aber auch das Gefühl verlassen worden zu sein, auch von Gott; eine Nachricht auszusenden und keine Antwort zu bekommen. Einfach Funkstille. Ich sehe den roten Faden in meinem Leben, von Gott gesponnen, davon bin ich überzeugt. Und im nächsten Moment schon überrollen mich Verwirrung, Ratlosigkeit, weil sich im Dunkel der Welt keine einfachen Lösungen zeigen und ich angesichts der Endlichkeit meines Lebens die Geduld verliere.
Auch ich stehe am Sinai und werde gefragt, woran ich mich festhalte.
Hat nicht die Adlermutter mich getragen - bis heute?


(bt)

 

 

Blue Flower

© 2018  @ Evangelische Pfarrgemeinde Judenburg