image1 image2 image3 image4 image5

Wort zum Tag

anstoss freude 
Mittwoch, 18. September 2019
HERR, ich freue mich über den Weg deiner Zeugnisse wie über allen Reichtum. Psalm 119,14

Ziemlich lange habe ich darüber sinniert, wann ich wohl beim Bibellesen zum ersten Mal Freude empfunden habe. Lange ists her, aber lange nicht so lange, wie es eigentlich sein sollte! Evangelium heißt übersetzt: frohe Botschaft. Warum bedeutet eine solche nicht automatisch Freude? Für mich ist klar: weil ich sie sehr lange nicht als an mich gerichtet empfand. Genauer: zwar schon an mich gerichtet, aber nicht als Frohbotschaft, sondern als Forderung, als Bedingung, oft gar als Drohung.
Ich musste ziemlich alt werden, bis es mir eines Tages aufging: Es ist eben wirklich so gemeint, als Geschenk, nicht als Pflicht. Noch zögere ich immer wieder, es mir so leicht zu machen: zum Beispiel festzustellen, dass das Heil der Welt ja nicht davon abhängt, ob ich jetzt richtig oder falsch entscheide. Oder dass die Hungernden in der Welt nicht auf meine Gnade angewiesen sind. Oder dass Gott nicht Buchhaltung führt über meine Solidarität mit allen Benachteiligten.
Wenn ich mich dazu durchgerungen habe, mich selber nicht so wichtig zu nehmen, fällt es mir leichter, zu sehen, wo ich unmittelbar- und einfacher- helfen kann. Auch das Ergebnis ist dann unmittelbar. Freude!


(bt)

 

 


 

 

Blue Flower

© 2019  @ Evangelische Pfarrgemeinde Judenburg